Stampin´ UP!

Bendifold Card mit den süßen Glückskäfern

Hier kommt die Anleitung zu der süßen Geburtstagskarte

Bendifold Card, Geburtstag, Karte

Diese Bendifold Card wird meine erste Anleitung und ich hoffe ganz arg, dass ich das hier in eine vernünftige Reihenfolge geschrieben bekomme.

Wir starten mit den benötigten Materialien, die ihr für diese Karte braucht:

Basiskarte

  • Farbkarton in Glutrot 15 x 21cm -> gefalzt auf der langen Seite bei 10,5cm
  • Farbkarton Schwarz (1.Mattung) 14,4 x 9,9cm
  • Farbkarton Flüsterweiß (2. Mattung) 13,8 x 9,3 cm
  • Farbkarton Schwarz (1.Lasche) 6,1 x 14,5cm (falzen beidseitig bei 1,5cm)
  • Farbkarton Flüsterweiß ( Mattung für 1. Lasche) 5,5 x 14,5 cm
  • Farbkarton Schwarz (2. Lasche) 4,5 x 14,5 cm (falzen beidseitig bei 1,5cm)
  • Farbkarton Flüsterweiß (Mattung 2. Lasche)
  • Farbkarton Aufleger für innen 14,4 x 9,9cm

Sonstige Helfer

  • Papierschneidemaschine
  • Flüssigkleber
  • Schere
  • Papierfalter
  • Stempelkissen (ich habe das Memento genommen)
  • Je nach Motiv und eurem Wunsch entweder Marker oder Aquapainter
  • Stempelset
  • Acrylblöcke

Natürlich könnt ihr alle Stampin´ Up! Produkte gerne über das Bestellformular bei mir bestellen. Da dies jedoch je nach Katalog und Aktion gesonderte Verfügbarkeiten und Preise beinhaltet, bitte ich schon jetzt um Verständnis wenn das gewünschte Produkt nicht mehr verfügbar ist.

Und dann geht es auch schon los. Zunächst werden die Stempel auf die weißen Farbkartons aufgestempelt. ACHTUNG: Achtet hier bitte darauf das am Ende fast ausschließlich das linke obere Drittel zu sehen ist. Nicht das ihr am Ende enttäuscht seid.

Nach dem bestempeln geht es auch gleich weiter mit der Colorierung eures Wunsches. Kleiner Tipp: Alkohlmarker sind super zum verblenden der Farben, sind jedoch auch sehr farbintensiv und sind meist auf der Rückseite sehr gut sichtbar.

Nun können wir die bestempelten Farbkarton Stücke auf die Laschen kleben. Diese habe ich bereits mit dem Papierfalter schon mal nachgefalzt. Tipp: Der Papierfalter eignet sich auch super dazu, ein gerade geklebtes Objekt noch mal zu festigen. An den 1,5cm Seitenstücken hatte ich hier entgegen meines Videos bereits die Ecken abgeschnitten. Das liegt bei euch.

Jetzt wird es ein bisschen tricky. Zunächst schneiden wir die größte Mattung ein. Eingelegt in den Papierschneider wird bei 10,2cm und sollte für die große Lasche nicht länger sein wie 4,5cm.

Danach schneiden wir auch in der 1. (breiteren Lasche) ein und legen uns diese an bei 5cm. Hier sollte der Schnitt nicht länger wie 3cm sein.

Wenn das alles geschafft ist, geht es ans zusammensetzen. Zunächst werden die beiden Laschen schön über den Papierfalter gezogen um sie schön in Form zu bringen.

Anschließend wird die 1. Lasche „Kante auf Kante“ unten links festgeklebt und probiert diese in den Schlitz in der großen Mattung zu stecken. ACHTUNG: Denkt bitte immer daran – schneidet nur in kleinen Schritten was weg – dranschneiden ist wie bei den Haaren unmöglich.

Die 2. Lasche wird dann rechts unten (jedoch wenn möglich mittig der 1.Lasche) auch wieder „Kante auf Kante“ geklebt und versucht in die erste Lasche zu stecken. Notfalls auch hier noch mal in kleinen Schritten wegschneiden bis es gut passt. Sobald auch das „vollbracht“ ist, klebt ihr die große Mattung auf die Basiskarte. Hier müsst ihr bitte aufpassen, dass ihr den Bereich um den Schlitz zum einstecken großräumig ausspart – sonst kriegt ihr sie nicht mehr auseinander.

Zum Schluß kommt noch der Aufleger in den Innenteil der Karte und C´est Voilá! Ihr habt eure schöne Bendifold Karte in den Händen.

Hier kannst du dir die Anleitung in Bild und Ton anschauen und wenn du magst auch gern ein kostenfreies Abo dalassen.

Und hier gibt es die Anleitung noch mal in bewegten Bildern für euch.

Leave a Reply